Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Kursbereich >> Gesellschaft >> Ökologie, Natur

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Wildbeeren und Baumfrüchte im Deister (22B160106)

(Lauenau, ab Fr., 30.9., 13.30 Uhr )

Diese Herbstwanderung führt uns zunächst bergauf zum Forsthaus Blumenhagen und dann am Wald-, Feld- und Wiesenrand entlang bis zu dem Quellgebiet der sogenannten "Hexenteiche" im Naturschutzgebiet Waltersbachtal. Unterwegs säumen neben Rotbuchen u.a. Hainbuchen, Linden, Erlen, Eichen, Eschen, Vogelbeeren, Wildrosen, Weißdorn und Schlehen unseren Weg. Darunter finden sich eine Reihe essbarer Wildfrüchte. Aus den kapselartigen Früchten der Linden wurde traditionell z. B. die "Deutsche Schokolade" hergestellt, aus den Eicheln der Eichelkaffee. Am Quellgebiet laden die großen alten Rotbuchen zur Pause ein. Für den Rückweg folgen wir dem Waltersbachtal bergab. Über das idyllisch gelegene Altenhagen II geht es zurück nach Lauenau. Unterwegs werden wichtige Erkennungsmerkmale essbarer und giftiger wilder Früchte erklärt. Wir werden eine Strecke von ca. zehn Kilometern zurücklegen.
Wälder sind nicht nur Erholungsräume und Lieferanten des nachhaltigen Rohstoffes Holz, sie sind auch Lebensraum zahlreicher Tiere und Pflanzen. Daneben beherbergen sie Biotope, die außerhalb des Waldes recht selten geworden sind, wie etwa Quellbereiche, naturnah verlaufende Bäche und unterschiedlich nährstoffreiche Böden. Aber natürlich sind auch die Bäume selbst wertvolle Lebensräume: durch Fauläste oder Spechtlöcher bieten sie verschiedenen Tieren Wohnraum, im Alter, wenn sie sterben, bieten sie Nahrung für Pilze und Insekten. Bei einer Wanderung mit Forstamtsleiter Christian Weigel sollen diese Lebensräume, Pflanzen und Tiere vorgestellt werden. Angesichts der im Klimawandel auftretenden Schäden an den Beständen werden auch Möglichkeiten der Forstwirtschaft vorgestellt, sich hierauf einzustellen. Robuste Wanderschuhe sind erforderlich, da wir auch die Wanderwege verlassen werden.
Unsere Heilpflanzenwanderung führt vom Moorgarten durch den Schlosspark und entlang des Hagenburger Kanals bis zum Steinhuder Meer. Mit Lupen ausgerüstet treffen wir unterwegs auf eine Fülle von Heilpflanzen wie z. B. den Beinwell, Schwarzen Holunder, die Birke, Fichte, Besenheide, den Weißdorn, Wolfstrapp und auch giftige Heilpflanzen wie den Bittersüßen Nachtschatten und die Eibe.
Es werden Heilpflanzen unterschiedlicher pflanzentherapeutischer Verfahren angesprochen u. a. der Modernen Phythotherapie, der Volksheilkunde, der Homöopathie und der Bachblütentherapie. Insgesamt werden wir eine Strecke von ca. drei km zurücklegen.

Anmeldung möglich Forstliche Wanderung rund um den Amelungsberg (22B160200)

(Überörtlich, ab Sa., 24.9., 10.00 Uhr )

Der Amelungsberg bei Rohdental ist als Vollschutzgebiet ausgewiesen, in dem keine direkten forstlichen Maßnahmen mehr erfolgen sollen. Natürlich ist der Wald noch sehr stark von der bisherigen Forstwirtschaft geprägt und der Weg zu einem urwaldnahen Stadium ist noch weit. Allerdings ist schon jetzt zu sehen, wie sich die unterschiedlichen Baumartenkombinationen in Abhängigkeit von Lokalklima (Schluchten) und Standort (von trocken bis zur Bachaue) eingestellt haben. Auf einer herbstlichen forstökologischen Exkursion wird Forstamtsleiter Christian Weigel den Teilnehmenden die unterschiedlichen Aspekte dieser Waldtypen vorstellen und dabei stark auf den Zusammenhang zwischen Standort und (Baum-) Vegetation eingehen. Es sind dabei etwa 5 km auf Waldwegen zu laufen.

Anmeldung möglich Todenmanner Naturerlebnis-Führung (22B160212)

(Rinteln, ab Sa., 24.9., 15.00 Uhr )

Bei dieser Wald- und Wiesenführung geht es zunächst an den Pferdewiesen entlang, dann in den Wald über Todenmann. Sie lernen dabei Interessantes über die dortigen Wildkräuter und Bäume durch Anschauen, Fühlen, Riechen und Schmecken. Sind die Kräuter, Baumblätter und evtl. vorhandene Pilze essbar oder nicht oder sogar giftig? Sie lernen zusätzlich etwas über die Heilwirkungen der Kräuter und Bäume.
Auf dieser Wanderung kommen wir durch Buchen-, Eichen-, Birken- und Nadelwald. Diverse Wildsträucher wie z. B. Schlehen, Weißdorn und Hagebutten säumen unseren Weg. Jetzt ist auch die Zeit zum Wurzelsammeln. Auf einer extensiven Wiese finden wir Löwenzahn. Aus den Löwenzahnwurzeln kann z. B. Rohkost und Löwenzahnwurzelkaffee hergestellt werden. Traditionell wurden aus Nadelbaumharzen - dem "Gold des Waldes" Salben hergestellt. Unsere heimischen Beeren und Samen sind zudem eine wichtige Nahrungsquelle für Säugetiere, Vögel und Insekten. Wir werden eine Strecke von ca. sechs Kilometern zurücklegen.

auf Warteliste Heizungstausch in Wohngebäuden (22B160415)

(Stadthagen, ab Di., 4.10., 19.00 Uhr )

Für jede Heizung kommt irgendwann der Tag, an dem ein Austausch oder eine Sanierung erforderlich wird. Hier ist die Wahl des Heizsystems aufgrund der rasant steigenden Energiepreise und nicht zuletzt wegen der anstehenden Energiewende für den Klimaschutz wichtiger denn je. Der Einsatz "Erneuerbarer Energien" bekommt einen immer größeren Stellenwert. Ist das Haus für eine komplette Abkehr von Öl oder Gas geeignet, oder kommt eher eine Hybrid-Lösung in Betracht? Wäre sogar der Einsatz einer Wärmepumpe möglich? Welches System in Frage kommt, hängt stark vom persönlichen Wohnumfeld ab und kann hier erörtert werden. Zu guter Letzt erfahren Sie, für welche Maßnahmen es Fördermittel gibt. Vortrag mit anschließender Diskussion.

Anmeldung möglich Betrieb eines Elektroautos (22B160515)

(Stadthagen, ab Di., 11.10., 19.00 Uhr )

Die Elektromobilität ist mittlerweile alltagstauglich geworden. Jeder Autohersteller hat mindestens ein Modell im Angebot. Es gibt aber erhebliche Unterschiede bei den einzelnen Fahrzeugen, die sich auf den Alltagsbetrieb und die individuelle Nutzbarkeit auswirken können. Im Seminar werden die Unterschiede zwischen Verbrenner- und E-Auto erläutert. Spezielle Besonderheiten wie die Ladetechniken, das Thema Reichweite und Alltagsbetrieb werden vorgestellt und mit den Teilnehmenden erörtert. Zuletzt gehören auch Förderung und Betriebskosten zur Vollständigkeit dazu. Vortrag mit anschließender Diskussion.

Anmeldung möglich Chemiefreie Unkrautbekämpfung rund ums Haus (22B161400)

(Überörtlich, ab Sa., 8.10., 9.00 Uhr )

Wir zeigen die Alternative zur Chemischen Unkrautbekämpfung auf Ihrem Grundstück! Egal ob der kleine oder große Gartenweg oder auch die Fugen im Kopfsteinpflaster. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten zur Reinigung bestehen. Über mechanisch, z. B. durch Motorkraft angetriebene rotierende Bürsten oder die Heißwassertechnik zur gezielten Bekämpfung von Unkraut.

Anmeldung möglich Ökologische Ethik (22B230302)

(Bückeburg, ab Sa., 19.11., 10.00 Uhr )

Die Verletzlichkeit der Natur stellt uns durch ethische Fragestellungen vor neue Herausforderungen. Menschliches Handeln steht nicht nur unter der Frage des ethischen Umgangs untereinander, sondern muss sich zunehmend mit dem ethischen Handeln des Menschen an der Natur auseinandersetzen. Insbesondere im 20. Jh. stellen Philosophen wie Jonas, Anders oder Schweitzer die Frage nach der Rechtfertigung menschlichen Handelns an Tieren, Pflanzen und allem Lebendigen. Dabei zeigt sich, dass andere Antworten nötig geworden sind, um die ökologische Katastrophe abwenden zu können. Antworten führen weg von einer ausschließlich auf den Menschen fokussierten Perspektive, hin zu einer neuen Ethik, die den Menschen als Teil des ökologischen Systems begreift, in das er eingreift und dies ethisch rechtfertigen muss. Der Kurs setzt sich mit zentralen Positionen ökologischer Ethik des 20. Jh. auseinander. Es werden Texte der ökologischen Ethik, der Verantwortungsethik im Mittelpunkt der Auseinandersetzung stehen, die diskutiert werden. Es soll eine Perspektive entstehen, wie die Herausforderungen des 21. Jh. mit Hilfe der ökologischen Ethik zu lösen sein können.

Anmeldung möglich Strom von der Sonne - Photovoltaik (22B530102)

(Bückeburg, ab Fr., 4.11., 19.00 Uhr )

Viele Menschen nutzen bereits die Sonnenenergie zur Produktion von eigenem und sauberem Strom. Was man über die faszinierende Technik moderner Photovoltaikanlagen und deren finanzielle Förderung wissen muss, erfahren Sie in diesem Vortrag.
Mini-Solaranlagen für Balkone und Terrassen sind auch für Mieter/innen interessant.
Der Dozent hat sich eine Mini-PV-Anlage (600 Watt) zugelegt und kann über Selbstbau und Betriebsdaten berichten."

auf Warteliste Mit Luft- oder Erdwärme heizen (22B530202)

(Bückeburg, ab Fr., 11.11., 19.00 Uhr )

Das Heizen mit Wärme aus dem eigenen Garten oder mit Luft wird immer beliebter. Die umweltfreundlichen Energieträger locken mit günstigen Preisen im Vergleich zu Gas/Öl und bieten eine langfristige Perspektive. Es werden vollautomatische Elektrowärmepumpen vorgestellt, die zur Beheizung von Alt- und Neubauten genutzt werden. Diese Technik erlebt aktuell bei Neubauten einen Boom, weil der Energiebedarf wegen guter Isolierung sehr gering ist. Bei Bestandsbauten bietet sich eine Kombination aus vorhandener Heizung und einer modernen Luftwärmepumpe an. Neu entwickelte Hochtemperatur-Wärmepumpen sind eine weitere Variante für Altbauten.

Anmeldung möglich Holzpellets (22B530402)

(Bückeburg, ab Fr., 25.11., 19.00 Uhr )

Das Heizen mit Holzpellets wird immer beliebter. Der heimische Energieträger lockt mit günstigeren Preisen im Vergleich zu Gas/Öl. Es werden vollautomatische Zentralheizungen und Kaminöfen auf Knopfdruck vorgestellt. Der Vortrag informiert über Technik, Kosten, Wirtschaftlichkeit, Förderung und Komfort dieser alternativen Heiztechnik. Der Austausch einer alten Ölheizung gegen eine Pelletheizung wird aktuell mit 45% gefördert.
In Zusammenarbeit mit der VHS Lippe-Ost.
Erfahren Sie gegen welche Naturgewalten sich eine Nordseeinsel behaupten muss. Während des Bildungsurlaubes erhalten Sie Einblicke in den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer mit seinen verschiedenen Lebensräumen und seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt und erfahren mehr über das Weltnaturerbe Wattenmeer. Wir erforschen die Windparks und ihre Auswirkungen und beschäftigen uns mit den Möglichkeiten einer Nachhaltigen Entwicklung und schauen auf Klimaschutzmaßnahmen auch im eigenen Alltag.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen

AGB und Datenschutz

Unsere aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sowie die Datenschutzerklärung der VHS Schaumburg für die Durchführung unserer Veranstaltungen finden Sie hier  zum Download.

Weiterbildungsportal

Herdt-Verlag

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen